G7/B7 – Deutsche Präsidentschaft

Die Gruppe der Sieben (G7) ist ein Forum führender Industrienationen und Demokratien. Der Gruppe der G7 gehören an USA, Kanada, Japan, Deutschland, Frankreich, Italien und Vereinigtes Königreich (UK). 

Die G7 organisieren einen jährlichen Austausch der Staats- und Regierungschefs und zunehmend auch der verschiedenen Fachminister zu weltpolitisch wichtigen wirtschaftlichen Themen. Parallel zur G7 hat sich ein Business 7 (B7)-Prozess konstituiert, in dem die Wirtschaftsvertreter der G7-Staaten Empfehlungen an die G7 Regierungen erarbeiten und übermitteln.

Deutsche G7 Präsidentschaft 2022

Am 1. Januar 2022 hat Deutschland die G7-Präsidentschaft vom Vereinigten Königreich übernommen. Die BDA bringt sich aktiv in die gemeinsame Gestaltung der B7-Empfehlungen ein und vertritt insbesondere als Sozialpartner die Interessen der Wirtschaft im G7-Prozess. 

Das G7-Arbeitsprogramm unter dem Motto "Fortschritt für eine gerechte Welt" sieht als wichtiges Vorhaben die Gründung eines "offenen und kooperativen internationalen Klima-Clubs" vor.

Weitere BDA-relevante Themen sind die Folgenden:

  • Nachhaltiges Wirtschaften und Transformation
  • Wirtschaftliche Erholung
  • Freihandel
  • Lieferkettenverantwortung von Unternehmen
  • Sustainable Finance
  • Arbeitsschutz
  • Gleichstellung.

Das Treffen der G7-Arbeits- und Sozialminister fand am 24. Mai 2022 in Wolfsburg statt. Der G7-Gipfel der Staats- und Regierungschefs hat vom 26. bis 28. Juni 2022 in Schloss Elmau stattgefunden.