Unser Ziel: Das Wichtigste in aller Kürze auf den Punkt zu bringen.
Wirtschafts-Fakten. Nachrichten-Fakten. Verbands-Fakten. Politik-Fakten. Unsere Fakten.

Welche Themen bewegen uns? Wie macht sich unsere Wirtschaft für den Standort Deutschland stark?
Melden Sie sich hier kostenlos für unsere BDA-Agenda an, damit Sie immer auf dem neuesten Wirtschaftsstand sind!
23. Mai 2024


Ausgabe 10/24: 
75 Jahre Grundgesetz - Herzlichen Glückwunsch

BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter blickt im Standpunkt auf 75 Jahre Grundgesetzt und erklärt, warum es trotz des hohen Alters noch nicht in den Ruhestand gehen darf. Die Spitzenkandidatin der SPD zur Europawahl 2024, Katarina Barley, plädiert im Kommentar der Woche für ein Europa, das seine sozialen Grundwerte hochhalten muss. Und das Thema der Woche gibt Antwort auf die Frage: Was kann ich tun, um meine Beschäftigten im Unternehmen zu halten?

Diese und weitere Themen erwarten Sie in der aktuellen BDA-Agenda.

08. Mai 2024


Ausgabe 09/24: 
Wir brauchen eine Arbeitszeitenwende

„Arbeit ist der Motor unseres Wohlstands und unserer Gesellschaft. Doch während wir über Arbeitszeitverkürzung debattieren, bleibt der Wert von Arbeit oft unbeachtet“ sagt Arbeitgeberpräsident Dr. Rainer Dulger im aktuellen Standpunkt und fordert eine Arbeitszeitenwende. Im Kommentar der Woche spricht Terry Reintke (MdEP), Spitzenkandidatin Bündnis 90/Die Grünen für die Europawahl 2024, über die neue Sicherheitspolitik Europas. Die Rücklagen der Krankenkassen sind aufgezerrt und im Gesundheitsfonds ist auch nicht mehr viel zu holen. Das Thema der Woche kritisiert die Tatsache, dass Beitragszahlende zukünftig noch stärker zur Kasse gebeten.

Diese und weitere Themen erwarten Sie in der aktuellen BDA-Agenda.

25. April 2024


Ausgabe 08/24: 
75 Jahre Tariffreiheit statt Tarifzwang: Das muss so bleiben!

Mit der aktuellen Tarifzwangsbestimmung unternimmt das Bundesarbeitsministerium einen neuerlichen Versuch, die Sozialpartnerschaft zu untergraben und in die Tariffreiheit einzugreifen. „Tariffreiheit statt Tarifzwang“ sagt BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter und mahnt im Standpunkt: „Das muss so bleiben!“. Die Europawahl am 9. Juni 2024 rückt näher. Unter dem Hashtag #WirtschaftFürEuropa positionieren sich die deutschen Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen klar pro-europäisch. Wir wollen die Zukunft der EU konstruktiv mitgestalten. Dazu freuen wir uns sehr über einen Gastkommentar von Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, die beleuchtet, wie die Bundeswehr gestärkt werden kann, warum die Reaktivierung der Wehrpflicht nicht die Lösung ist, und welche Rolle die Unternehmen dabei spielen könnten.

Diese und weitere Themen erwarten Sie in der aktuellen BDA-Agenda.

11. April 2024


Ausgabe 07/24:
Business matters: Wir brauchen ein Europa der Wettbewerbsfähigkeit!

"Wir Arbeitgeber stehen zu Europa und für eine Stärkung der europäischen Wettbewerbsfähigkeit", sagt Dr. Rainer Dulger im aktuellen Standpunkt. Nur mit guten Rahmenbedingungen kann Europas Wohlstand erwirtschaftet werden: Business matters! Das hat Arbeitgeberpräsident Dulger auch klar gegenüber der Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen bei Ihrem Besuch im BDA-Präsidium kommuniziert. Das Thema der Woche beleuchtet Flexibilisierung der Arbeitszeit. Und wir freuen uns über einen Gastkommentar von Matthias Kutzer, Präsident des Bundesverbands der Systemgastronomie e.V. - der berichtet, wie die Systemgastronomie zum Integrationsmotor werden kann. Außerdem laden wir Sie herzlich ein mitzudiskutieren bei unserer Veranstaltung zur Europawahl 2024 am 23. April im Allianz Forum Berlin unter dem Motto: „NEUE ZEITEN – KURSWECHSEL FÜR EINE BESSERE EU?“.

Diese und weitere Themen erwarten Sie in der aktuellen BDA-Agenda.

21. März 2024


Ausgabe 06/24:
Wir brauchen endlich gesetzliche Arbeitskampfregeln

„Lasst uns Deutschland entfesseln“, sagt BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter im aktuellen Standpunkt und kritisiert, dass die Bundesregierung kein schlüssiges Konzept gegen die lähmende Wachstumsschwäche in Deutschland umsetzt. Im Thema der Woche werfen wir einen Blick auf das Nationale Reformprogramm des BMWK. Leider verpasst die Ampel es auch hier, wichtige Wachstumsimpulse zu setzen. Der Kommentar der Woche wirft einen Blick auf die Digitalisierung: Prof. Dr. Dr. h. c. Christoph M. Schmidt plädiert dafür, den digitalen Fortschritt nicht als Schreckgespenst zu verteufeln, sondern als guten Geist zu begreifen.

Diese und weitere Themen erwarten Sie in der aktuellen BDA-Agenda.

07. März 2024


Ausgabe 05/24:
Wir brauchen endlich gesetzliche Arbeitskampfregeln

Die Streiks und Streikankündigungen im Bereich der Infrastruktur zeigen, dass ein nahezu schrankenloses Arbeitskampfgeschehen dem Land schadet und einer lebendigen Sozialpartnerschaft. BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter fordert daher in der aktuellen Agenda: „Wir brauchen endlich gesetzliche Arbeitskampfregeln“. Anlässlich des Equal Pay Days am 6. März werfen wir im Thema der Woche einen Blick auf die vermeintliche geschlechtsspezifische Lohnlücke zwischen Männern und Frauen. Wir freuen uns über einen Gastbeitrag von Dr. Joachim Schulz, Vorsitzender von Südwestmetall und Mitglied im BDA-Präsidium, der die Politik dazu auffordert das Land an die erste Stelle zu setzen – frei nach der Maxime von Willy Brandt: „Erst das Land, dann die Partei“.

Diese und weitere Themen erwarten Sie in der aktuellen BDA-Agenda.

22. Februar 2024


Ausgabe 04/24:
Unternehmerische Freiheit & Verantwortung zusammen denken

„Es gibt eine Wechselwirkung zwischen einer potenten Wirtschaft, einem handlungsfähigen Staat und einer zusammenhaltenden Gesellschaft. Starke Unternehmen machen dieses Land zu einem starken Land“, sagt Dr. Rainer Dulger im aktuellen Standpunkt und appelliert an die Politik unternehmerische Freiheit und Verantwortung zusammen zu denken. Im Thema der Woche blicken wir auf die aktuelle Konjunkturprognose der Bundesregierung für 2024 und zeigen Ihnen die Highlights vom Symposium anlässlich des 60. Geburtstages unseres Arbeitgeberpräsidenten Dr. Rainer Dulger.

Diese und weitere Themen erwarten Sie in der aktuellen BDA-Agenda.

08. Februar 2024


Ausgabe 03/24:
EU-Lieferkettenrichtlinie: Deutschlands Enthaltung ist richtig

Die geplante Enthaltung Deutschlands bei der EU-Lieferkettenrichtlinie ist richtig, sagt BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter im aktuellen Standpunkt. „Wir Arbeitgeber werden weiterhin für Menschenrechte und Nachhaltigkeit kämpfen und dafür einstehen. Wir brauchen aber eine Politik, die auf Realismus und Umsetzbarkeit beruht“, so Kampeter. Im Kommentar der Woche spricht die Parlamentarische Staatssekretärin für Arbeit und Soziales, Kerstin Griese, über die aktuelle Lage auf dem Arbeitsmarkt. Das Thema der Woche wirft einen Blick auf eine aktuelle OECD-Studie zur Fachkräfteintegration und betrachtet die Wichtigkeit einer umfassenden Willkommenskultur.

Diese und weitere Themen erwarten Sie in der aktuellen BDA-Agenda.

25. Januar 2024


Ausgabe 02/24:
Wir Unternehmer haben viel Vertrauen in die Bundesregierung verloren

„Ein starkes Land kann es nur mit einer starken Wirtschaft geben“, sagt Arbeitgeberpräsident Dr. Rainer Dulger im aktuellen Standpunkt und erklärt weiter, warum die Unternehmer in unserem Land viel Vertrauen in die Bundesregierung verloren haben. Die aktuelle Ausgabe der Agenda beleuchtet außerdem das Thema Fachkräftemangel und stellt ein aktuelles BDA-Positionspapier vor, in dem wir aufschlüsseln, welche Reformen notwendig sind, um die Beschäftigung Älterer zu fördern. Auch der Kommentar der Woche von Dr. Andreas Eurich widmet sich diesem Thema: Vor dem Hintergrund der steigenden Nachfrage an qualifizierten Fachkräften fordert er, den Fachkräftemangel neu zu denken – die Zukunft gehöre den altersgemischten Teams. Diese und weitere Themen erwarten Sie in der aktuellen BDA-Agenda.

11. Januar 2024


Ausgabe 01/24:
Unser Land braucht eine Grundsanierung des Bürgergeld-Systems

„Unser Land braucht eine Grundsanierung des Bürgergeld-Systems“, sagt Steffen Kampeter und fordert im Standpunkt die Politik auf, mehr Anreize zum Arbeiten zu setzen. Der Chefökonom des Handelsblatts Prof. Dr. Bert Rürup nimmt im Kommentar der Woche die wirtschaftliche Entwicklung 2023 unter die Lupe: Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich? Außerdem werfen wir einen Blick auf die EU: Belgien hat am 1. Januar 2024 den Vorsitz im Rat der EU für die erste Jahreshälfte übernommen. Welche Prioritäten wird Belgien setzen? Diese und weitere Themen erwarten Sie in der aktuellen BDA-Agenda.

14. Dezember 2023


Ausgabe 26/23:
Haushalt 2024: Atempause, aber keine Lösung - es bleibt noch viel zu tun

Zur Haushaltsentscheidung 2024 sagt Arbeitgeberpräsident Dr. Rainer Dulger im aktuellen Standpunkt: „Die gute Nachricht ist: Es wurde entschieden und alle politisch Verantwortlichen haben Kompromisse gemacht.“ Jede Nicht-Entscheidung wäre für den Standort schlimmer gewesen. Dennoch sei noch viel zu tun – die Beschlüsse seien eine Atempause, aber keine nachhaltigen Lösungen. BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter betont im Kommentar der Woche, dass die Mindestlohnkommission anständige Arbeit geleistet hat und verweist auf eine aktuelle Studie des Instituts für Arbeitsmarkt und Berufsforschung (IAB). Diese belegt wissenschaftlich, dass die Behauptung „Der Mindestlohn steige nicht und sei nicht hoch genug“ falsch ist. Wir werfen im Thema der Woche ein Blick auf die Wiedereinführung der telefonischen Krankschreibung. Diese und weitere Themen lesen Sie hier:

30. November 2023


Ausgabe 25/23:
Handeln!

„Nach dem Verfassungsgerichtsurteil zu den Haushaltstricksereien scheint die Politik in Schockstarre und Untergangserwartung zu sein“, sagt Arbeitgeberpräsident Dr. Rainer Dulger und fordert im aktuellen Standpunkt der BDA-Agenda die Politik zum Handeln auf. Auch NORDMETALL-Präsident Folkmar Ukena nennt im Gastkommentar der Woche das Urteil einen Weckruf an die Politik und ruft die Ampel dazu auf, ihre Wirtschaftspolitik neu zu denken. Darüber hinaus stellen wir Ihnen das BDA-Positionspapier „10 Empfehlungen zur Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften“ vor und laden Sie herzlich zum virtuellen Lunchtalk zum Thema Sozialpolitik ein. Diese und weitere Themen finden Sie in der aktuellen BDA-Agenda.

16. November 2023


Ausgabe 24/23:
Wir müssen über den Wert von Arbeit und Aufstieg durch Bildung reden!

Im aktuellen Standpunkt spricht Arbeitgeberpräsident Dr. Rainer Dulger über den Wert von Arbeit und Aufstieg durch Bildung. „Alles beginnt bei der Bildung. Aufstieg durch Bildung muss in diesem Land wieder ein gültiges Versprechen werden. Dafür muss die Politik endlich das Bildungssystem revolutionieren“, sagt er. Martin Krengel, CEO der WEPA Gruppe spricht im Kommentar der Woche über die Bedeutung von systematischer Qualifizierung von Mitarbeitenden. Und das Thema der Woche beleuchtet die geplante Haushaltskonsolidierung zu Lasten der Beitragszahlenden. Diese und weitere Themen erwarten Sie in der aktuellen BDA Agenda.

2. November 2023


Ausgabe 23/23:
It’s the Arbeitsvolumen - was sonst!

Die Debatte um die Rahmenbedingungen von Arbeit nimmt immer mehr Fahrt auf. Mit dem Claim #MehrBockaufArbeit hat BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter eine wichtige Diskussion ins Rollen gebracht: Wir brauchen mehr Flexibilität und mehr Netto vom Brutto. Im Standpunkt zur aktuellen BDA-Agenda spricht er an was nötig ist, für #MehrBockaufArbeit und fordert die Politik zum Handeln auf. Das Thema der Woche befasst sich mit der betrieblichen Gesundheitsförderung. Gesunde und motivierte Beschäftigte sind das A und O für erfolgreiche Unternehmen. Die BDA hat in diesem Zusammenhang eine neue Sonderseite zur Gesundheitsförderung veröffentlicht. Wir freuen uns außerdem über einen Kommentar der Woche von Alexander von Preen. Er ist neues Mitglied im BDA-Vizepräsidium und neues BDA-Vorstandsmitglied und spricht über die Rahmenbedingungen des Wirtschaftens in Deutschland. Diese und weitere Themen finden Sie hier.

17. Oktober 2023


Ausgabe 22/23:
Wir müssen jetzt HANDELN!

Wir blicken auf einen erfolgreichen Deutschen Arbeitgebertag 2023 zurück. Hochkarätige Speaker, ein spannendes Programm – unsere Botschaft an diesem Tag war klar: HANDELN! Wir müssen die zentralen Handlungsfelder jetzt angehen, es müssen endlich Reformen auf den Lieferschein. Vom Bundeskanzler bis zum Arbeitsminister – alle haben diese Botschaft mitgenommen. Die Highlights des Tages haben wir Ihnen in einer Sonder-AGENDA zum #DAT2023 zusammengefasst.

05. Oktober 2023


Ausgabe 21/23:
Erwerbsmigration und irreguläre Migration dürfen nicht vermischt werden

„Erwerbsmigration und irreguläre Migration dürfen nicht vermischt werden“, sagt Arbeitgeberpräsident Dr. Rainer Dulger und spricht im Standpunkt der BDA-Agenda über die Notwendigkeit einer erfolgreichen Erwerbsmigration, wenn wir unseren Wohlstand sichern wollen! Das Thema der Woche beleuchtet die geplanten Umbuchungen zu Lasten der Arbeitslosenversicherung und erklärt, warum der Arbeitsminister sich für die Entlastung seines Haushalts nicht einfach an der Beitragskasse bedienen kann. Prof. Dr. med. Dagmar Braun spricht im Kommentar der Woche über das Thema Migrationsvorsorge. Sie begleitet seit Jahren verschiedene Projekte in Afrika, die zeigen, wie man schon mit einfachen Mitteln das Leben der Menschen vor Ort lebenswerter gestalten kann. Diese und weitere Themen erwarten Sie in der aktuellen BDA-Agenda.

21. September 2023


Ausgabe 20/23:
Es krankt in der Gesundheitspolitik

„Es krankt in der Gesundheitspolitik“ sagt BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter im aktuellen Standpunkt. Das Thema der Woche beleuchtet die Problematik zur EU-Lieferkettenregulierung – hier gibt es viel Verbesserungsbedarf. Der Deutsche Arbeitgebertag rückt immer näher, das Programm für den DAT2023 steht! Wir werden in spannenden und hochkarätigen Panels zu den wichtigen Themen unserer Zeit diskutieren. Im Kommentar der Woche spricht Stefan Moschko über ein Projekt zur Förderung von Schülerinnen und Schülern bei der Berufswahl. Diese und weitere Themen erwarten Sie in der aktuellen BDA-Agenda. 

7. September 2023


Ausgabe 19/23:
Deutschland verschläft den digitalen Wandel

„Deutschland ist das Land der Auflagen und bürokratischen Hemmnisse“, sagt Arbeitgeberpräsident Dr. Rainer Dulger. Und mahnt im aktuellen Standpunkt an, dass Deutschland dabei ist, den digitalen Wandel zu verschlafen. Der Deutschland-Pakt des Bundeskanzlers ist ein erster Anfang. Wir müssen uns jetzt aber schnell den Schlaf aus den Augen reiben und die Probleme in unserem Land endlich angehen. Im Thema der Woche beleuchten wir den Vorstoß von Bundesjustizminister Buschmann zum Bürokratieentlastungsgesetz und blicken mit Dr. Thomas Ogilvie im Kommentar der Woche auf Ludwig Erhards Blaupause für die soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert. Wie bekommen wir es hin, dass der Morgen besser sein wird, als es das Gestern war? Diese und weitere Themen finden Sie in der aktuellen BDA-Agenda.   

24. August 2023


Ausgabe 18/23:
Wider den dressierten Bürger

„Der Markt löst nicht alle Probleme in Luft auf – aber der Staat löst sie offenkundig auch nicht“, stellt Steffen Kampeter im aktuellen Standpunkt fest. Inspiriert von Reinhard Sprengers Buch „Der dressierte Bürger“ mahnt er die Überregulierung des Staates an und plädiert für mehr wirtschaftliche Freiheit. Im Kommentar der Woche spricht MdB Dagmar Schmidt darüber, was unsere Wirtschaft braucht, um sich den Herausforderungen der Zukunft zu stellen. Das Thema der Woche beleuchtet das Wirtschaftswachstumsgesetz des Finanzministers: Wird die Bundesregierung ihren internen Disput überwinden? Dies und weiteres lesen Sie in der neuen BDA-Agenda.

10. August 2023


Ausgabe 17/23:
Tariftreuebestimmung schadet der Sozialpartnerschaft!

Die Tarifautonomie in Deutschland zeichnet sich durch Freiwilligkeit, Ausgleich, Kompromiss und Konsens aus. All das ist das geplante Bundestariftreuegesetz nicht. In der aktuellen BDA-AGENDA findet Arbeitgeberpräsident Dr. Raine Dulger klare Worte dazu. Im Kommentar der Woche spricht BDA-Präsidiumsmitglied Dr. Dirk Jandura über die Herausforderungen des europäischen Lieferkettengesetzes für deutsche Unternehmen. Unter dem Hashtag #AusbildungSTARTEN findet aktuell der Sommer der Berufsausbildung statt. Sind in Ihrem Unternehmen schon alle Ausbildungsplätze besetzt? Diese und weitere Themen in der aktuellen BDA-AGENDA.

27. Juli 2023


Ausgabe 16/23:
Jetzt wird es richtig ernst: IWF schlägt Alarm!

Der Internationale Währungsfonds macht es amtlich: Deutschland hat die rote Laterne beim Wirtschaftswachstum. Steffen Kampeter findet dazu im aktuellen Standpunkt deutliche Worte: „Jetzt wird es richtig ernst.“ Damian Boeselager schlägt im Kommentar der Woche eine europaweite Job-Plattform vor. Und im Thema der Woche geht es um Künstliche Intelligenz: Wir brauchen einen europaweiten klugen Rahmen für die Entwicklung und Anwendung von KI. Die BDA und der BDI haben dazu wichtige Kernforderungen definiert. Diese und weitere Themen erwarten Sie in der aktuellen Ausgabe.

13. Juli 2023


Ausgabe 15/23:
Wir brauchen die Sozialabgabenbremse

Unsere Sozialversicherungen sind dringend reformbedürftig: Die Politik darf die Last nicht auf die Schultern der Beitragszahler verteilen. Arbeitgeberpräsident Dulger fordert in der aktuellen Ausgabe die Politik dazu auf, nachhaltige Verbesserungen zu schaffen. Das Thema der Woche widmet sich Unternehmenspraktika für Lehrkräfte und gibt hier Hilfestellung für Unternehmen und Schulen zur Durchführung. Mit der Frage „Wie schaffen wir es, Menschen Aufstieg im Arbeitsmarkt zu ermöglichen, wenn der Einstieg gelungen ist?“, befasst sich Pascal Kober MdB, sozialpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion im Kommentar der Woche und fordert ein Aufstiegsversprechen, uvm.

29. Juni 2023


Ausgabe 14/23:
Mindestlohn - Fakten statt Fake News!

Steffen Kampeter greift in der aktuellen Ausgabe die Diskussion über den Mindestlohn auf und räumt mit Missverständnissen und Fehldarstellungen auf. Das Thema der Woche steigt noch tiefer in das Thema Mindestlohn ein. Den spannenden Gastbeitrag liefert dieses Mal vbw-Präsident Wolfram Hatz rund um Transformation und Nachhaltigkeit auch in den Lieferketten. NEU: Ab jetzt gibt es den Podcast des BDA-Digitalrats zum Thema Mitarbeiterbindung – reinhören lohnt sich! Uvm.

23. Juni 2023


Sonderausgabe 13/23:
#futurework23 - Dino Deutschland oder Germany reloaded: Politik muss Zukunft gestalten!

Auf dem EUREF-Campus und im Livestream haben wir auf der diesjährigen  #futurwork23 die neuesten Herausforderungen, Trends und Chancen der sich rasant ändernden Arbeitswelt gemeinsam neu vermessen. Ob Führungskraft oder Unternehmer, ob Entscheider aus der Politik oder Azubi: Das größte Festival zur Zukunft der Arbeit in Deutschland bot wieder reichhaltigen Input, Inspiration, spannende Diskussionen und Austausch! Am besten Sie verschaffen sich gleich selbst einen Eindruck und schauen rein.

15. Juni 2023


Ausgabe 12/23:
Wie krank ist das Gesundheitssystem?

Unser #Gesundheitssystem krankt zunehmend. In der neuen BDA-#Agenda mahnt #SteffenKampeter Reformen & Eigenverantwortung an. Auch das Thema der Woche widmet sich der Finanzstabilität und notwendigen Strukturreformen der Kranken- & Pflegeversicherung. Einen spannenden Gastbeitrag liefert Arndt G. Kirchhoff, Präsident unternehmer nrw, der nationale Kraftanstrengungen gegen den desolaten Zustand Deutschlands fordert, uvm.

1. Juni 2023


Ausgabe 11/23:
Wie wir Deutschland wettbewerbsfähig halten

Es gibt Gründe, warum Deutschland in die Rezession gerutscht ist. Unsere Standortqualität ist in Gefahr. Unsere Unternehmen brauchen politische Reformen, damit sie erfolgreich und innovativ wirtschaften können,“ mahnt Arbeitgeberpräsident Dulger im Standpunkt der aktuellen Ausgabe. Thema der Woche ist die Fortsetzung der Allianz für Aus- und Weiterbildung zur Gewinnung junger Menschen. Lesenswert ist auch der Gastbeitrag von BAVC-Präsident Dr. Kai Beckmann, zum Thema Transformation. Gemeinsam mit BCG entstand eine Arbeitswelt-Analyse.

17. Mai 2023


Ausgabe 10/23:
Wir brauchen Spielregeln für ein faires Streikgeschehen

Steffen Kampeter fordert in der aktuellen Ausgabe klare Regeln für Arbeitskämpfe. Sie schützen nicht nur das Streikrecht, sondern dient auch der Tariffindung und Tarifbindung. Der interessante Gastbeitrag von Christiane Benner, Zweite Vorsitzende der IG Metall widmet sich dem aktuellen Thema „Künstliche KI und Mitbestimmung – Die Zukunft hat begonnen“. Außerdem: Thema der Woche ist die Pflegereform, die weiter für große finanzielle und bürokratische Belastungen sorgt, uvm.

4. Mai 2023


Ausgabe 09/23:
Sozialpartnerschaft braucht klare Abgrenzung zu Populismus

Am 9. Mai feiert der Flächentarifvertrag sein 150. Jubiläum. Für unsere Gesellschaft und die Tariflandschaft ist er eine Errungenschaft, sagt Arbeitgeberpräsident in der aktuellen BDA-Agenda. Eine essenzielle Rolle spielten und spielen die Flächentarifverträge für die Gestaltung von Arbeitsbedingungen. In unserem Thema der Woche geht es um das grenzüberschreitende mobile Arbeiten und die geltenden Beschränkungen aus Sozialversicherungsrechtlicher Sicht. Außerdem gibt es einen lesenswerten Gastbeitrag von Dr. Thomas A. Lange, Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes des privaten Bankgewerbes, zum Thema mobiler und hybrider Arbeit.

24. April 2023


Ausgabe 08/23:
Weckruf zur beruflichen Bildung

Der Ausbildungs- und Fachkräftemangel erdrückt die Unternehmen. Steffen Kampeter fordert in der aktuellen Ausgabe, dass die Bundesregierung damit beginnen muss, die berufliche Bildung gleichberechtigt zur Akademischen anzuerkennen. Das Thema der Woche widmet sich kritisch der Familienstartzeit. Den spannenden Gastbeitrag liefert Prof. Dr. Andrew Ullmann, der eine Reform unseres Gesundheitssystems fordert.

06. April 2023


Ausgabe 07/23:
Unternehmertum, Ehrgeiz und Kreativität

Der Wohlstand unseres Landes und unseres sozialen Sicherungssystem gründen auf harter Arbeit und leistungsfähigen, innovativen Unternehmen. Arbeitgeberpräsident Dulger wünscht sich daher im Standpunkt, dass sich die Bundesregierung dieses Problem bewusst macht, die Rahmenbedingungen ändert – und auf Unternehmertum, Ehrgeiz und Kreativität setzt. Thema der Woche ist das anstehende Vermittlungsverfahren zum Hinweisgeberschutz. Außerdem gibt es einen lesenswerten Gastbeitrag von Arbeitsrechtler Gregor Thüsing zum aktuellen EU-Richtlinienentwurf zur Plattformarbeit.

23. März 2023


Ausgabe 06/23:
Eine Chance auf eine neue Deutschlandgeschwindigkeit

Mit Blick auf das Treffen des Koalitionsausschusses fordert BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter im Standpunkt daher die Chance auf eine neue Deutschlandgeschwindigkeit zu nutzen. Es wird viel von der Bundesregierung angekündigt – aber wenig passiert, weil sie sich nicht einig ist. Das gilt auch für die komplizierten Verfahren bei der Fachkräfteeinwanderung. Dr. Markus Pieper MdEP sieht im Gastbeitrag unsere Wettbewerbsfähigkeit in Gefahr. Thema der Woche ist exzellentes unternehmerisches Engagement für die Berufsausbildung. U.v.m..

9. März 2023


Ausgabe 05/23:
Wir brauchen Mut zur Veränderung 

In der BDA Agenda fordert Arbeitgeberpräsident Dulger von der Bundesregierung Mut zur Veränderung, um nicht wieder zum kranken Mann Europas zu werden. Warum Empathie die Grundlage für Diversität und Inklusion ist, erklärt Magdalena Rogl von Microsoft Deutschland im Kommentar der Woche. Weitere Themen dieser Ausgabe sind Fachkräftemangel, mobile Arbeit und der EU-Sozialversicherungsausweis, u.v.m.

23. Februar 2023


Ausgabe 04/23:
Mehr Nachhaltigkeit & sozialen Fortschritt wagen

Statt mehr Nachhaltigkeit und sozialem Fortschritt werden Bürokratie und Kontrollwahnsinn gefördert, mahnt BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter im Standpunkt der aktuellen Ausgabe. Die Schulqualität muss dringend verbessert werden. Darum geht es im Thema der Woche. Außerdem gibt es einen lesenswerten Gastbeitrag von Ingrid Hofmann: Sie fordert mehr Wertschätzung für Unternehmen.

09. Februar 2023


Ausgabe 03/23:
Wir brauchen eine neue Dynamik in der Wirtschaft und Arbeitswelt!

Arbeitgeberpräsident Dr. Dulger skizziert in der BDA AGENDA, wie wir eine neue Dynamik in Wirtschaft und Arbeitswelt bekommen. Um das Thema „Arbeitszeiterfassung“ geht es im Gastkommentar von Herrn Dr. Niggemann, Mitglied des Vorstands der Deutschen Lufthansa AG. Außerdem finden Sie in der neuen Ausgabe Einblicke in den Austausch des BDA Digitalrats mit dem Chef des Bundeskanzleramts Wolfgang Schmidt, Infos zur Sozialen Selbstverwaltung sowie zur Zukunft der europäischen Sozialsysteme und des Wohlfahrtstaats u.v.m.

26. Januar 2023


Ausgabe 02/23:
Standortqualität Deutschlands in Gefahr

Arbeitgeberpräsident Dr. Rainer Dulger sieht die Standortqualität Deutschlands in Gefahr und geht in der aktuellen AGENDA umfassend darauf ein. Außerdem finden Sie darin, einen Beitrag zum Thema „Bürokratieabbau“ am Beispiel der „Grundrente“ sowie einen Gastkommentar von Ilka Horstmeier, Mitglied des Vorstands der BMW AG, in dem sie erläutert, dass Innovationen Freiräume brauchen, u.v.m.

12. Januar 2023


Ausgabe 01/23:
Mit Kraft und Optimismus ins neue Jahr

In der aktuellen Ausgabe blickt unser Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter auf das Jahr 2023 und formuliert ganz klar die Themen, die in diesem Jahr wichtig sind. Judith Wiese, Mitglied des Vorstandes und Arbeitsdirektorin der Siemens AG, betont, dass aufgrund fehlender Fachkräfte Unternehmen ihre Attraktivität als Arbeitgeber erhöhen müssen – nicht zuletzt durch die Aus- und Weiterbildung eigener Mitarbeitender. Außerdem finden Sie in der AGENDA Infos zu unserer Kampagne „ARBEIT MADE IN GERMANY“ und zum Arbeitsrechtskongress, der Anfang Februar 2023 stattfindet, sowie vieles mehr.

22. Dezember 2022


Ausgabe 25/22:
Einen guten Start ins neue Jahr 2023!

In der letzten Ausgabe in diesem Jahr blickt Arbeitgeberpräsident Dr. Rainer Dulger auf 2022 zurück. Außerdem finden Sie darin alle Infos zur elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, die am 1. Januar 2023 an den Start geht, eine Übersicht der vielfältigen ISWA-Seminare und vieles mehr.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins Neue Jahr!

8. Dezember 2022


Ausgabe 24/22:
Wir brauchen einen neuen Ehrgeiz!

„Wir brauchen wieder den starken Willen und Mut, Ideen zu verwirklichen und die Zukunft zu gestalten, den Hunger nach Veränderung“, betont unserer Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter in der neuen BDA AGENDA. Außerdem darin: ein Gastkommentar von Prof. Dr. Werding zu „Strukturwandel & Deindustrialisierung“, konkrete Vorschläge für ein Belastungsmoratorium in der Multikrise, ein Blick auf unsere Digitalkompetenz-Initiative „Future Skills“ u.v.m..