Nov

11

New BLOG Document

Von Lutz Ruhkopf

Nach einem schnellen und unkomplizierten Bewerbungsverfahren bin ich nun seit knapp einem Monat im Geschäftsführernachwuchsprogramm der BDA.
Meine 1.Stage führt mich nach Essen zum dortigen Unternehmerverband. Mit über 300 Mitgliedsfirmen aus den unterschiedlichsten Branchen ist der EUV (Essener Unternehmerverband) sehr breit aufgestellt.

Von allen Kollegen nett aufgenommen wurde ich zunächst umfassend in die Struktur eines Regionalverbands eingeführt. Dabei trifft der Name -nach meinem Eindruck- auf den Verband in Essen nicht ganz zu, da die Mitgliedschaften nicht an der Stadtgrenze Essens aufhören, sondern es Mitglieder aus allen Ecken in Deutschland gibt. (Eine Folge davon, dass der EUV viele Konzerne aus der Konzernstadt Essen vertritt, die Tochterunternehmen bundesweit haben.)

Des Weiteren nahmen mich die Kollegen in den ersten Tagen direkt mit zu Mitgliedsunternehmen und zu Gerichtsverhandlungen. Dies finde ich persönlich sehr hilfreich, da man ein Gefühl für immer wiederkehrende Fragestellungen bekommt, sowie die unterschiedlichsten Betriebe und Branchen kennenlernt.

Nach dieser intensiven Einführung durch meine Kollegen kann ich bereits jetzt selbstständig telefonische Anfragen von Mitgliedsunternehmen beantworten und vereinzelt Gerichtstermine wahrnehmen. Aber keine Sorge, die Kollegen stehen einem jederzeit zur Verfügung, um Hilfestellung zu geben und sich juristisch auszutauschen. Je nach Kenntnisstand wird sich dies bei jedem „Frischling“ aber wohl unterscheiden. Mir kommt hier sehr zugute, dass ich mich bereits sehr früh im Studium aufs Arbeitsrecht spezialisiert und auch während meines Referendariats den Fokus aufs Arbeitsrecht gesetzt habe.

Ferner werde ich ermuntert bereits jetzt eigenständig zu Mitgliedsunternehmen zu fahren, da viele Themen zwar per Telefon und Email besprochen werden können, den persönlichen Kontakt aber niemals ersetzen können. Dies habe ich bisher zwar noch nicht wahrgenommen, aber die Stage ist ja auch noch nicht vorbei.

Durch all dies ist die bisherige Arbeit sehr abwechslungsreich und spannend. Ich hoffe es bleibt dabei. Aber wenn Ihr diesen Blog weiter verfolgt, werde ich euch auf dem Laufenden halten.

Bis dahin!

create comment

Text