30.06.2016

Arbeitgeberpräsident Kramer: Investitionen in Bildung deutlich stärken

Zu den heute veröffentlichten Arbeitsmarktzahlen erklärt Arbeitgeberpräsident Kramer:
Es ist eine große Leistung der Arbeitgeber in Deutschland, dass wir die niedrigste Arbeitslosigkeit seit 25 Jahren und einen Beschäftigungsrekord erzielt haben. Gerade mit Blick auf eine gute Bewältigung der Flüchtlingszuwanderung müssen die Investitionen in Bildung deutlich gestärkt werden. Über die Hälfte aller Flüchtlinge sind unter 25. Diese jungen Menschen müssen für den Einstieg in Ausbildung und Arbeit gut vorbereitet werden.

Dazu muss Deutschland verstärkt in Kitas, Schulen, Ausbildungsangebote und Hochschulen investieren. Integration muss gelingen. Das braucht Zeit und Geld. Vordringlich sind jetzt neben einer frühen Sprachförderung vor allem eine Schulpflicht für Flüchtlingskinder nach drei Monaten Aufenthalt in jedem unserer Bundesländer und bundesweit die Möglichkeit zur Verlängerung der Schulpflicht über das 18. Lebensjahr hinaus.



PRESSE - INFORMATION Nr. 032/2016, 30. Juni 2016

Die Presse - Information Nr. 032/2016 steht Ihnen als pdf-Dokument unter "weiterführende Informationen" zum Download zur Verfügung
.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN