12.02.2014

Arbeitgeberpräsident Kramer: Erfreuliche Lage dank Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen

Zum Jahreswirtschaftsbericht der Bundesregierung erklärt Arbeitgeberpräsident Kramer:
Das positive Wachstum wird sich wie erwartet auch im Jahr 2014 fortsetzen. Wirtschaft und Arbeitsmarkt verdanken ihre erfreuliche Lage der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen sowie motivierten Beschäftigten.

Damit das auch über 2014 hinaus so bleibt, darf die Flexibilität der Unternehmen nicht eingeschränkt werden. Übertriebene Regulierung der Betriebe und weiter steigende Energiekosten können sich zu Bremsen für Wachstum und Beschäftigung entwickeln.

Die Basis der deutschen Wirtschaft sind ihre qualifizierten Mitarbeiter. Damit sich der Fachkräftemangel nicht aufgrund des demografischen Wandels weiter verschärft, müssen alle noch ungenutzten Potenziale im Inland von Frauen, Älteren und Arbeitslosen genauso wie Zuwanderung genutzt werden.

PRESSE - INFORMATION Nr. 011/2014, 12. Februar 2014

Die Presse - Information Nr. 011/2014 steht Ihnen als pdf-Dokument unter "weiterführende Informationen" zum Download zur Verfügung
.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN