Jul

10

Ey Alter!

Von Leonie Kirchner

So stand es im Betreff der E-Mail, welche wir von unserer Ausbilderin erhalten haben, in der sie uns zu unserem wöchentlichen betriebsinternen Unterricht eingeladen hat. Normalerweise findet dieser jeden Freitag hier bei uns im Haus statt, aber schon als ich diesen Betreff las, wusste ich, dass wir diesen Freitag etwas Besonderes machen würden.
Und ich behielt Recht. Am besagtem Freitag besuchten Alex und ich zusammen die Ausstellung „Ey Alter“ im Gasometer, welches u. a. durch Politiktalkshows mit Günther Jauch und Anne Will bekannt ist.

Die Ausstellung „Ey Alter“ beschäftigt sich mit dem demografischen Wandel. Klingt langweilig? War es aber nicht.

Anstatt sich nur theoretisch mit dem immer wichtiger werdenden Thema „Demographie und demographischer Wandel“ auseinanderzusetzen, hatten Alex und ich die Gelegenheit, selbst einmal aktiv zu werden. Es gibt verschiedene Station, an denen wir uns praktisch ausprobieren und unsere eigenen Fähigkeiten und Denkweisen testen konnten.

Die Kernbotschaft der Ausstellung war es, dass der demografische Wandel nicht nur als Hürde in der näher rückenden Zukunft gesehen werden sollte. Viel mehr bieten sich damit Chancen, die genutzt werden sollten.

Die verschiedenen Generationen mit ihren unterschiedlichen Erfahrungen und Standpunkten sollten genutzt werden, um zusammenzuarbeiten und gemeinsam künftige Probleme zu lösen, damit Deutschland auch weiterhin eine starke und wichtige Wirtschaftskraft ist.

Die BDA ist deshalb auch ein Partner der Ausstellung.

Einen Kommentar erstellen

Text

0 Kommentare