29.08.2019

Christiane Schönefeld soll neues Vorstandsmitglied werden

In einer Sondersitzung in Berlin hat sich der Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit (BA) heute in geheimer Wahl für Christiane Schönefeld als Vorstand Ressourcen der BA entschieden. Das Gremium wird der Bundesregierung vorschlagen, die bisherige Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen zum Vorstandsmitglied zu benennen. Christiane Schönefeld soll künftig die Ressorts Personal und Finanzen der BA übernehmen.
Annelie Buntenbach, Vorsitzende des Verwaltungsrats, begründet die Entscheidung für die ausgewiesene Arbeitsmarktexpertin: "Frau Schönefeld ist eine sehr kompetente und gefragte Arbeitsmarktexpertin, die über langjährige Führungserfahrung in der Bundesagentur für Arbeit verfügt. Sie ist immer nah an der Praxis gewesen, ihre arbeitsmarkpolitische Expertise ist in viele Weiterentwicklungsprojekte eingeflossen. Damit wird sie in Zukunft zentral von Nürnberg aus wesentliche Impulse geben können."

Steffen Kampeter von der Arbeitgeberbank, die den Personalvorschlag in den Verwaltungsrat eingebracht hat, ergänzt: 
"Ich freue mich, dass der Verwaltungsrat unserem Vorschlag für Frau Schönefeld mit so breiter Mehrheit gefolgt ist. Christiane Schönefeld bringt aus NRW eine profunde Kenntnis unterschiedlicher Arbeitsmärkte mit und viel Erfahrung, wie schwierige Strukturwandelprozesse in einem Netzwerk unterschiedlicher Partner gestaltet werden können. 

Dies hat sie zuletzt auch in der Kohlekommission unter Beweis gestellt. Sie ist eine hervorragende Wahl für die anstehenden Herausforderungen innerhalb und außerhalb der BA."

Steffen Kampeter, der Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände ist, wurde heute in der Sondersitzung außerdem zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden des Verwaltungsrats gewählt.

Quelle: Presse-Information der BA.