23.10.2012

Auftakt zum Projekt "Universum Wirtschaft. Impulse für Lehrer von morgen"

Die Stiftung der Deutschen Wirtschaft und die Commerzbank-Stiftung geben Startschuss für das gemeinsame Projekt „Universum Wirtschaft. Impulse für Lehrer von morgen“ und laden am 23. Oktober 2012 zur Podiumsdiskussion nach Berlin ein.
Wie hängen individuelle Kaufentscheidungen mit der Entwicklung globaler Märkte zusammen? Was ist Wertschöpfung? Und hat Moral einen Preis? In der Auseinandersetzung mit diesen spannenden Fragen können wirtschaftliche Zusammenhänge für Jugendliche greifbar werden. In der Schule stehen die verschiedenen Aspekte der Wirtschaftswelt allerdings zu selten im Fokus.

Das neue Projekt „Universum Wirtschaft“ setzt genau hier an: Es stärkt die Fähigkeit von Lehramtsstudierenden und jungen Lehrern, die Neugier von Schülern für die Welt der Wirtschaft zu wecken und ihren Blick für das Verhältnis von Ethik und Ökonomie zu schärfen. Das Projekt bietet den Lehrern von morgen die Chance, ihr eigenes Wirtschaftswissen zu vertiefen, konkrete Ideen für die Unterrichtsgestaltung zu entwickeln und erfolgreiche Projekte an der Schnittstelle von Schule und Wirtschaft kennenzulernen.

Über den Stellenwert von ökonomischer Bildung in Schule und Gesellschaft diskutieren:

Christian Amsinck
Hauptgeschäftsführer
Vereinigung der Unternehmensverbände
Berlin und Brandenburg e. V., Berlin

Noemi Lehner
Projektteilnehmerin und
Studentin im 4. Semester MA der Fächer Musik und Geschichte
an der Humboldt-Universität zu Berlin

Miriam Pech
Schulleiterin
Heinz Brandt Schule, Berlin

Mark Rackles
Staatssekretär für Bildung
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Berlin

Dagmar Ritter
Geschäftsführerin
Commerzbank-Stiftung, Frankfurt am Main

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion und die feierliche Aufnahme der Projektteilnehmer bietet ein Empfang Gelegenheit, die gewonnenen Einsichten im Gespräch zu vertiefen.

Die Auftaktveranstaltung findet statt am 23. Oktober 2012 von 18:00 bis 20:30 Uhr im Haus der Commerzbank, Pariser Platz 1, 10117 Berlin.

Interessenten sind herzlich zur Veranstaltung eingeladen und werden gebeten, sich bis zum 15. Oktober 2012 anzumelden. Das detaillierte Programm sowie das Anmeldefax steht unter http://iobic.de/621 zur Verfügung.

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN