25.09.2008

Kassenindividuellen Zusatzbeitrag pauschal erheben und Verwaltungsaufwand begrenzen

Die „Soziale Selbstverwaltung“ ist ein monatlich erscheinender Informationsdienst der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA). Er enthält Analysen und Informationen zur sozialen Sicherung. Redaktion: Diplom-Volkswirt Dr. Martin Kröger, BDA im Haus der Deutschen Wirtschaft, Breite Straße 29, 10178 Berlin, Fon 030/2033-1610, Fax 030/2033-1605, Email M.Kroeger@arbeitgeber.de.
Nachfolgend ein kurzer Überblick über die Themen der Ausgabe 9 / September 2008:

__________________________________________________________________________


Der Ausbau des Sozialstaats
Schaubild zur Summe der Sozialleistungen in Deutschland (1960 bis 2007) und zur Aufteilung des aktuellen Sozialbudgets nach Funktionen mit Anmerkungen der BDA.


Kassenindividuellen Zusatzbeitrag pauschal erheben und Verwaltungsaufwand begrenzen
Positionspapier der BDA zur Einführung, Ausgestaltung und Handhabung des ab 1. Januar 2009 von den Krankenkassen erhebbaren kassenindividuellen Zusatzbeitrages sowie zur Prämienauszahlung an die Krankenkassenmitglieder.


Sozialbudget 2007 – Sozialleistungen erreichen mit 707 Mrd. Euro neues Rekordniveau
Artikel zum aktuellen „Sozialbudget 2007“ mit ausführlicher Analyse der Leistungs- und Finanzierungsstrukturen, ausführlichen Tabellen über die Entwicklungen im Zeitverlauf und Anmerkungen der BDA.


Krankenhausfinanzierung – Strukturreformen statt Mehrausgaben
Positionspapier der BDA zur Weiterentwicklung der Krankenhausfinanzierung.


PSV-Beitragssatz sinkt 2007 leicht auf 3,0 Promille
Artikel über die Geschäftsentwicklung des Pensions-Sicherungs-Vereins mit Tabelle über die Geschäftsjahre 2000 bis 2007 und Anmerkungen der BDA.

__________________________________________________________________________

Zur Information:

Die jeweilige Ausgabe der „Sozialen Selbstverwaltung“ kann über den Heider Verlag – Postfach 20 05 40, 51435 Bergisch Gladbach, Fon 02202 / 9540-1, Fax 02202 / 21531 – kostenpflichtig bestellt werden. Der Bezugspreis beträgt seit dem 1. Januar 2008 halbjährlich (6 Hefte) 9,65 € einschließlich Versandkosten; Einzelversand unter Streifband 2,40 € einschließlich Versandkosten; bei Sammelbezug ermäßigter Mengenpreis.