17.07.2008

BDA Newsletter Nr. 7

Themen dieser Ausgabe: Tarifpolitik: Kabinettsbeschluss beschädigt die Tarifautonomie; Gesellschaftspolitik: EKD stärkt Vertrauen in unternehmerisches Handeln; Corporate Social Responsibility: Menschenrechte und Unternehmen

- Tarifpolitik: Kabinettsbeschluss beschädigt die Tarifautonomie
Arbeitgeberpräsident Hundt hat die gestrigen Kabinettsbeschlüsse sehr unterschiedlich bewertet. Während er den Kompromiss zur Ausweitung von Mindestlöhnen scharf kritisierte, fand er für die geplante Öffnung des Arbeitsmarktes für ausländische Fachkräfte sehr positive Worte.


- Gesellschaftspolitik: EKD stärkt Vertrauen in unternehmerisches Handeln

Die EKD hat in diesem Monat eine Denkschrift mit dem Titel "Unternehmerisches Handeln in evangelischer Perspektive" veröffentlicht. Darin ermutigt sie zu unternehmerischem Handeln und würdigt die Leistungen der Unternehmer für die Gesellschaf - ein wichtiges Signal gegen die steigende Skepsis gegenüber der Wirtschaft


- Corporate Social Responsibility: BDA-Broschüre "Menschenrechte und Unternehmen"

Angesichts des 60. Jubiläums der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte und der Olympischen Spiele in Peking spielt das Thema Menschenrechte in diesem Jahr eine besondere Rolle. Eine neue BDA-Broschüre arbeitet das Thema nun gezielt für international tätige Unternehmen auf.



Der BDA Newsletter ist ein regelmäßig erscheinender Informationsdienst der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. Er enthält Informationen und Stellungnahmen zu aktuellen, politischen Entwicklungen.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN