16.11.2011

BDA: Rentenbeitragssenkung entlastet Arbeitnehmer und Betriebe

Zum heutigen Kabinettsbeschluss zur Rentenbeitragssatzsenkung auf 19,6 Prozent erklärt die BDA:
Es ist richtig, dass die Bundesregierung den Rentenbeitragssatz ab 2012 senkt. Arbeitnehmer und Betriebe werden dadurch entlastet. Forderungen nach Leistungsausweitungen oder Rücknahme beschlossener Rentenreformen sind unverantwortlich. Die Senkung des Beitrags in der Rentenversicherung ist aufgrund der demografischen Entwicklung ohnehin nur vorübergehend möglich.

Die Regierungskoalition muss Kurs halten und auch 2013 den finanziellen Spielraum in der Rentenversicherung für mehr Netto vom Brutto nutzen. Die Rücklagen werden im kommenden Jahr trotz Beitragssatzsenkung auf über 25 Milliarden Euro steigen. Die Rentenversicherung bleibt damit solide finanziert.

PRESSE - INFORMATION Nr. 058/2011, 16. November 2011

Die Presse - Information Nr. 058/2011 steht Ihnen als pdf-Dokument unter "weiterführende Informationen" zum Download zur Verfügung.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN