26.06.2008

DGB-Studie verzerrt die Arbeitswirklichkeit

Zu den Ergebnissen des DGB-Index „Gute Arbeit“ erklärt die BDA:

Die Arbeitsbedingungen in Deutschland sind gut. Dies zeigen verschiedene repräsentative Studien von neutralen Auftraggebern wie die aktuelle Studie des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zum Thema „Unternehmenskultur, Arbeitsqualität und Mitarbeiterengagement“. Zwei Drittel der Befragten stimmten in dieser Studie der Aussage „Alles in allem kann ich sagen, dies hier ist ein sehr guter Arbeitsplatz“ zu.

Die Ergebnisse der DGB-Studie stehen auch deshalb im Widerspruch zu denen unabhängiger Studien, weil Sachverhalte in die Untersuchung fließen, die im Wesentlichen nicht oder nicht allein im Einflussbereich des Unternehmens liegen wie z.B. die Angst der Mitarbeiter vor Arbeitslosigkeit. Die Arbeitswirklichkeit in Deutschland wird somit negativ verzerrt.


PRESSE - INFORMATION Nr. 057 / 2008, 26. Juni 2008
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN