13.10.2011

Öffentliche Haushalte und Banken stabilisieren, Rentenbeitrag senken

Zum heute veröffentlichten Herbstgutachten erklärt die BDA:
Die Prognose von 0,8 Prozent Wachstum für 2012 ist vor dem Hintergrund der Staatsschuldenkrise und der Risiken im Bankenbereich nachvollziehbar. Umso mehr muss es jetzt gelten, die öffentlichen Haushalte in Deutschland und Europa zu konsolidieren und die erforderliche Kapitalisierung der europäischen Banken sicherzustellen.

Erfreulich sind die weiter positiven Aussichten auf dem Arbeitsmarkt. Die steigende Beschäftigung macht für das kommende Jahr eine deutliche Senkung des Rentenbeitrags möglich. Das bringt rechtzeitig zum nachlassenden Wachstum eine wichtige Entlastung für Arbeitnehmer und Arbeitgeber.

PRESSE - INFORMATION Nr. 051/2011, 13. Oktober 2011

Die Presse - Information Nr. 051/2011 steht Ihnen als pdf-Dokument unter "weiterführende Informationen" zum Download zur Verfügung.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN