27.02.2013

BDA: Begrüßen erleichterte Zuwanderung von dringend benötigten Fachkräften

Zum heutigen Kabinettsbeschluss zum Ausländerbeschäftigungsrecht erklärt die BDA:
Die Bundesregierung hat in den letzten Jahren viel getan, um die Zuwanderung von Fachkräften zu erleichtern. Mit ihrem heutigen Beschluss ermöglicht sie künftig eine bedarfsgerechte Zuwanderung von dringend benötigten Fachkräften auch im nicht-akademischen Bereich. Damit wird eine Lücke im Zuwanderungsrecht geschlossen. Schon heute sind Engpässe bei solchen Fachkräften etwa in bestimmten Metall- und Elektroberufen spürbar. Sie werden aus demografischen Gründen weiter zunehmen.

Das bisher für Zuwanderungswillige und Arbeitgeber sehr komplizierte Zuwanderungsrecht wird transparenter und verständlicher. Jetzt kommt es darauf an, den Wandel von der jahrzehntelangen Abschottungskultur zu einer echten Willkommenskultur auch nach außen deutlich zu machen. Die erfolgreiche Umsetzung der Änderungen wird umso besser gelingen, je schneller sie auch von einem entsprechenden Mentalitätswechsel in den zuständigen Verwaltungen und Behörden getragen wird, die die betroffenen Zuwanderer persönlich spüren.

PRESSE - INFORMATION Nr. 009/2013, 27. Februar 2013

Die Presse - Information Nr. 009/2013 steht Ihnen als pdf-Dokument unter "weiterführende Informationen" zum Download zur Verfügung
.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN