07.01.2009

Arbeitgeberpräsident Dr. Dieter Hundt: Beschäftigung so weit wie möglich sichern

Die Politik muss Unternehmen unterstützen, die auch unter schwierigen Bedingungen möglichst viele Beschäftigte halten wollen. Nach der beschlossenen Verlängerung der Bezugsdauer von Kurzarbeitergeld müssen dazu die Bedingungen für die Durchführung von Kurzarbeit verbessert werden. Neben Entbürokratisierung ist vor allem eine Kostenentlastung notwendig, indem der Arbeitnehmerbeitrag zur Sozialversicherung für Kurzarbeitergeld vom Bund übernommen wird.

Die Politik muss den Unternehmen helfen, befristete Beschäftigungsverhältnisse zu erhalten. Da befristete Arbeitsverträge nicht über zwei Jahre hinaus verlängert werden dürfen, zwingt das geltende Recht Arbeitgeber, Arbeitsverträge mit Mitarbeitern selbst dann auslaufen zu lassen, wenn diese noch weiterbeschäftigt werden könnten.


PRESSE - INFORMATION Nr. 002 / 2009, 7. Januar 2009


Die Presse - Information Nr. 002/2009 steht Ihnen als pdf-Dokument unter "weiterführende Informationen" zum Download zur Verfügung.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN