21.10.2010

Bologna zum Erfolg führen!

Der Bologna-Prozess revolutioniert das Studium wie die Bildungswege. Eine neue Talent-Generation mit eigenen Stärken und Schwächen drängt auf den Arbeitsmarkt. Als Arbeitgeber sind die Unternehmen gefordert, aktiv an der Reform mitzuwirken und den neuen Absolventen attraktive Angebote zu unterbreiten.
Sie stehen hinter den Zielen des Bologna-Prozesses, erkennen aber gleichzeitig die Defizite einer halbherzigen Umsetzung. Gemeinsam müssen Hochschulen, Studierende, Unternehmen und Politik daran arbeiten, existierende Fehlentwicklungen zu korrigieren und den Bologna- Prozess zum erfolgreichen Abschluss zu führen.

Bereits in den Jahren 2004, 2006 und 2008 haben sich Personalvorstände führender Unternehmen in Deutschland im Rahmen der Initiative „Bachelor Welcome!“ mit einer gemeinsamen Erklärung zur
Umstellung auf die gestufte Studienstruktur bekannt und ihre Zusagen und Forderungen in diesem Prozess formuliert. Die deutsche Wirtschaft engagiert sich auch in Zukunft entschieden für die konsequente Umsetzung der Hochschulreform im Geiste der Bologna-Idee. Am 21. Oktober 2010 wird die vierte „Bachelor Welcome“- Erklärung zwischen den Personalvorständen abgestimmt und im Anschluss daran präsentiert. Im Jahr 2010 – nach mehr als zehn Jahren Studienreform – sollen Zwischenbilanz gezogen und Ziele für eine Weiterentwicklung der Reform definiert werden. Mit Vertretern der Studierenden, der Hochschulen und der Politik soll diskutiert werden, wie Bologna gemeinsam zum Erfolg geführt werden kann.

Weitere Informationen zur Anmeldung und Programm finden Sie in der angehängten PDF-Datei.
WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN